Überspringen zu Hauptinhalt
D-83080 Oberaudorf, Birkenweg 1 + 49 178 78 78 807

Aktuelles
Hygienekonzept

Wir informieren Sie gerne über aktuelle Hygiene- und Corona-Schutz-Maßnahmen rund um BEWEGZEIT und unsere Räumlichkeiten, sowie Angeboten.

Eltern Stehen Auf E.V.

Eltern stehen auf e.V.
Corona-Einschränkungen für die Kinder von Eltern

Gesundheitswesen, Veterinärwesen, Gesundheitlicher Verbraucherschutz

Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG):
Bekanntmachung des Unterschreitens der Inzidenz von 50 wöchentlichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 pro 100.000 Einwohner im Kreisgebiet.

Bekanntmachung

Auf Grund der Zuständigkeit für den Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) im Kreisgebiet, gibt das Landratsamt Rosenheim hiermit das Unterschreiten des 7-Tages-Inzidenzwertes von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Kreisgebiet des Landkreises Rosenheim bekannt.

Hieraus ergeben sich mit Wirkung ab 01.06.2021 folgende Rechtsfolgen:

  1. Sport (vgl. § 10 bzw. § 27 Abs. 2 Nr. 3 der 12. BayIfSMV)
    Es ist kontaktfreier Sport in Gruppen von bis zu 10 Personen oder unter freiem Himmel von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt.
  2. Öffnung von Ladengeschäften (vgl. § 12 der 12. BayIfSMV)
    Alle Ladengeschäfte dürfen ohne vorherige Terminvereinbarung und ohne negativen Testnachweis unter folgenden Voraussetzungen öffnen:

    • Einhaltung des Mindestabstands (1,5m) im Geschäftsbetrieb
    • Kundenbegrenzung (Erste 800 m² / Verkaufsfläche: 1 Kunde pro 10 m² / Darüber hinaus: 1 Kunde pro 20 m²)
    • (FFP2-) Maskenpflicht
    • Schutz- und Hygienekonzept
  3. Schulen (vgl. § 18 der 12. BayIfSMV)
    In Schulen findet

    • in den Klassen der Grundschulstufe Präsenzunterricht und
    • im Übrigen Präsendunterricht, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann, oder Wechselunterricht statt.
  4. Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige (vgl. § 19 der 12. BayIfSMV)
    Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferientagesbetreuung und organisierten Spielgruppen ist zulässig. Es ist ein Hygienekonzept auf der Grundlage des Rahmenhygieneplans der Staatsnministerien für Familie, Arbeit und Soziales und für Gesundheit und Pflege auszuarbeiten.

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in der BEWEGZEIT
– Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte –
Stand: 12.03.2021
Änderungen gegenüber der Fassung vom 10.12.2020 sind jeweils gelb markiert.

1. Wann muss mein Kind auf jeden Fall Zuhause bleiben?

Kranken Kindern und Jugendlichen mit akuten Krankheitssymptomen wie

  • Fieber
  • Husten
  • Kurzatmigkeit, Luftnot
  • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns
  • Hals- oder Ohrenschmerzen
  • (fiebriger) Schnupfen
  • Gliederschmerzen
  • starke Bauchschmerzen
  • Erbrechen oder Durchfall

ist der BEWEGZEIT-Aufenthalt nicht erlaubt.

NEU: Ein BEWEGZEIT-Besuch ist erst wieder möglich, wenn einer der folgenden Fälle vorliegt:

  • Das Kind / der oder die Jugendliche ist wieder bei gutem Allgemeinzustand (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) oder
  • Das Kind / der oder die Jugendliche hat
    • Schnupfen oder Husten mit allergischer Ursache (z.B. Heuschnupfen),
    • verstopfte Nasenatmung (ohne Fieber) oder
    • gelegentlichen Husten, Halskratzen oder Räuspern.

NEU: In jedem Fall muss vor dem BEWEGZEIT-Besuch ein negatives Testergebnis auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests vorgelegt werden. Ein Antigen-Selbsttest reicht hierfür nicht aus!

2. Darf mein Kind mit leichten, neu aufgetretenen und nicht fortschreitenden Erkältungssymptomen (Schnupfen ohne Fieber, gelegentlicher Husten) zur BEWEGZEIT?

NEU: In den folgenden Fällen ist ein BEWEGZEIT-Besuch ohne Test möglich:

  • Schnupfen oder Husten mit allergischer Ursache (z.B. Heuschnupfen)
  • Verstopfte Nasenatmung (ohne Fieber)
  • Gelegentlicher Husten, Halskratzen oder Räuspern

NEU: In allen anderen Fällen ist der BEWEGZEIT-Besuch nur erlaubt, wenn ein negatives Testergebnis auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests vorgelegt wird. Ein Antigen-Selbsttest reicht hierfür nicht aus!

Kinder und Jugendliche die entgegen dieser Vorgaben die BEWEGZEIT besuchen, werden in der BEWEGZEIT isoliert und – sofern möglich – von den Eltern abgeholt oder nach Hause geschickt.

*) Durchführung eines solchen Tests z. B. in den lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

An den Anfang scrollen